10. BeLeWoE 2016: Bezirk Paderborn feiert… Beliäum auf Castle Owl-Mirror

13:15

Vom 11. bis zum 13 März 2016 luden die Bezirk-Adelsexperten zum zehnten BeLeWoE ein.
Das von Presse und Allgemeinheit mit großem Interesse verfolgte Ereignis des Jahres fand auf dem altehrwürdigen „Castle Owl-Mirror“ statt, der Location für informativen Small Talk, ungezwungenem Aufenthalt und gepflegtem Feiern!

Zu Beginn ließen es sich Lord und Comtesse von und zu Owl-Mirror nicht nehmen, die eintreffenden Gäste persönlich zu begrüßen. Aber auch das Schlosspersonal vom Rezeptionisten über Butler, Page, Hausmädchen, Anstandsdame (für die Comtesse) bis hin zum Koch standen für die Gäste Spalier und ließ es an Aufmerksamkeiten und Hilfestellung für die adligen Herrschaften nicht fehlen.

Nach dem Dinner begann der Abend für alle im großen Ballsaal, der vom Lord für diesen Anlass zu einem (Kamera überwachten!) Casino umgestaltet war. Alle Gäste nutzen ihre Chance, Geld für einen guten Zweck einzuspielen. Die Angebote reichten von Mau-Mau, Knobeln, über Black Jack und Poker bis hin zum klassischen Roulette. Wer vom Spielen genug hatte, konnte sich an der Bar einen gepflegten Drink genehmigen (Leser der Yellow press werden ihn erkannt haben: Es war der Lord persönlich, der hinter dem Tresen stand).

Nach der Abendrunde im Kaminzimmer war der Tag noch lange nicht zu Ende. Bis in den frühen Morgen hinein plauderte das Adelsvolk mit (und vermutlich auch übereinander).

Der nächste Morgen begann nach dem Frühstück mit anregenden Informationen die – ganz dem gesellschaftlichen Ereignis entsprechend – für zukünftige Anforderungen in Kirche und Gesellschaft fit machen wollten. Dafür wurden von den Bezirks-Adelsexperten allerlei Workshops offeriert. Die Gäste hatten im Vorfeld die Qual der Wahl zwischen: Einstieg 2, Kommunikation, Flüchtlinge, Erste Hilfe oder Trickboxen.
Auch wenn sich die Gäste die Anstrengungen des Tages und der vergangenen Nacht nicht anmerken ließen, war der schöne und entspannende Gottesdienst am späten Nachmittag mit Schlosspfarrer Simon Schwamborn ein toller Übergang in Abend und Nacht.
Und der Abend hatte es noch einmal in sich, er fand nämlich nicht im Schloss, sondern auf der nagelneu errichteten schlosseigenen Pferderennbahn, dem „Castle Owl-Mirror Racecourt“, statt. Die Gäste saßen, für den kommenden Hut- und Krawattencontest schon vorbereitet, um die Rennbahn herum und hatten alle Einzelheiten im Blick. Das Dinner wurde von den in der speziellen Hof-Etikette ausgebildeten Kellner(inne)n serviert.

Die Adelsexperten des Bezirks

Die Adelsexperten des Bezirks

 

Beim Jockey wiegen

Beim Jockey wiegen

Nach einem Vier-Gänge-Menü wurde endlich zum Championship geblasen. Fünf Gestüte wollten ihren Sieger küren. Unter dem Beifall des Publikums wurden die edlen Rennpferde auf die Rennbahn geführt. Zu Beginn mussten die Jockeys von den Gestüts-Mannschaften bestimmt werden. Dabei kam es zu Fehlbesetzungen in Form von durchaus korpulenteren Vertretern ihrer Art, die beim anschließenden Wiegen entsprechend schlecht abschnitten. Aber auch die Pferde mussten gut präpariert werden. Neben der Bestimmung der erforderlichen Menge an Pferdeäpfeln für den nächsten Tierarztbesuch, mussten die Pferde auch neu beschlagen werden. Die gesammelten Mannschaftspunkte in den verschiedenen Disziplinen und die Menge der am Vorabend erspielten Jetons entschieden über den Vorsprung auf der Rennbahn – aber noch nicht endgültig über Sieg oder Niederlage. Das abschließende Rennen musste dann den Sieger ermitteln.
Und es wurden an diesem Abend reichlich Preise ausgelobt. Neben den Futterkisten für das Rennen (Möhren für den letzten sowie eine beachtliche (Schoko-)Geldsumme für den Ersten Platz) wurden auch die originellsten Krawatten und auffallendsten Hüte prämiert. Ascot ließ grüßen!
Der Abend endete mit einer Party im schlosseigenen Partykeller, bei der sich herausstellte, dass eigentlich alle gewonnen hatten.
Am Sonntag wurden weitere Workshops angeboten, die die adligen Gäste entsprechend ihrer Lust und Laune belegten, bevor die abschließende Reflexion einen vorwiegend positiven Jetonregen für die Bezirks-Adelsexperten einspielte.

DSC04947

Guitarre lernen

 

 

DSC04948

Jahresaktion H2O

 

DSC04967

Leiter werben

DSC04952

Upcycling

 

 

 

 

 

 

 

 

Belewoe 2016 Gruppenfoto

Wen wundert es da, dass es auch 2017 vom 24.-26 März in Eurem Bezirk ein BeLeWoE gibt!?

Christiane und Klaus