BeLeWoE Anmeldung

23:24

Melde dich jetzt für das 11. BeLeWoE vom 24.03. bis 26.03.2017 an! Motto ist „Fit for Bezirk Paderborn“.

Samstag finden wie gewohnt spannende Workshops zu den unterschiedlichsten Themen statt.

Ganztages Workshops

Einstieg 2 -Mein Start als Profisportler

Workshopleiter: Pia Winkler, Jonathan Koch, Georg Birkenheuer

Nachdem Ihr nun schon lange Jahre in den Jugendmannschaften trainiert habt, steht Euch mit diesem außergewöhnlichen Trainingslager die Aufnahme in die Auswahlmannschaften offen. So stehen in diesem Trainingslager die Vorbereitung, Durchführung und Reflexion von Gruppenstunden im Mittelpunkt. Neben den Gruppenstunden sprechen wir mit Euch aber auch Themen zu Stil und Kultur als besonderes Kennzeichen des Profisports, zur Bedeutung der Reflexion in der Gruppenarbeit, Möglichkeiten zur Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen, Formen der Elternarbeit und Unterstützungs- und Entlastungsmöglichkeiten für Eure sportliche Zukunft an.

Konfliktbewältigung

Workshopleiter: Jan-Philipp Krawinkel

Konflikte treten auch in Sportwettkämpfen auf und sind ein produktiver Zustand, man muss ihnen nur den Beigeschmack von Katastrophe nehmen. Doch häufig können wir die positive Seite von Konflikten gar nicht sehen: sie nerven uns, rauben und Kraft und wir wissen nicht wie wir mit ihnen umgehen sollen.

In diesem Workshop können wir uns und unseren Umgang gemeinsam in Konflikten neu erleben. Dabei stehen im Mittelpunkt:

  • die eigene Einstellung zu sowie der persönliche Umgang mit Konflikten
  • Reflexionsmethoden zur Einschätzung und Diagnostik von Konflikten, ihren Ursachen und Lösungsansätzen
  • Methoden zur Konfliktbewältigung

Natürlich stehen eure eigenen Erfahrungen und all das, was ihr mitbringt, im Zentrum des Geschehens.

Kinder schützen – Sensibilisierung und Intervention

Workshopleiter: Catharina Pfohl

Auch bei sportlichen Aktivitäten besteht eine Gefahr vor Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. Deshalb müssen alle Mitglieder des Paderborner Auswahlkaders die Teilnahme an diesem Workshop bei einer Trainingslager und Wettkämpfen mit Kindern und Jugendlichen zwingend nachweisen. So wollen wir Euch in diesem Rahmen für die Probleme von Gewalt und Übergriffen auf Kinder und Jugendliche sensibilisieren und auf Auswirkungen von Gewalt und Übergriffen gegen bzw. Vernachlässigung von Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen. Neben der Sensibilisierung zeigen wir Euch geeignete Möglichkeiten der Intervention.

 

Halbtages Workshop

Vormittags

Dir geht ein Licht auf!

Workshopleiter: Pia Wibbe
Was es im Alltag so gibt, kann stark in Szene gesetzt werden, bastle dir deine eigene ganz individuelle Upcycling Lampe.

Suchtprävention

Workshopleiter: Valentina Belkin

ZU viel Sport kann süchtig machen. Deswegen steigen wir mit praktischen Übungen zur Reflexion der eigenen Haltung in Bezug auf den (eigenen) Suchtmittelkonsum ein. Danach setzen wir uns mit Themen wie: Suchtursachen, -signale, -entwicklung, -formen sowie dem Überblick über das (regionale) Suchthilfesystem auseinander. Im Anschluss und immer wieder zwischendurch probieren wir eine Menge suchtpräventiver Methoden aus, die die Trainer (Pfadfinderleiter) später selbstständig mit den Sportler (Jugendlichen) umsetzen können.

Medienkompetenz Theorie und Praxis

Workshopleiter: Fachstelle für Jugendmedienkultur, Köln

Mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop lassen sich noch ganz andere Sachen machen als nur im Internet zu surfen. Vor allem Kinder und Jugendliche sind von den digitalen Möglichkeiten begeistert und offen für neue Ideen. Der Workshop gibt eine kleine Einführung in die aktuelle Jugendmedienkultur und zeigt kleine, kreative Projekte, die sich einfach umsetzen lassen. Projekte könnten z.B. sein QR Code Rallye erstellen, VR Brillen aus Pappe bauen, Bürsten-Roboter basteln, Interaktive Quizes mit kahoot erstellen.

 

Nachmittags

Medienkompetenz – Praxis

Workshopleiter: Fachstelle für Jugendmedienkultur, Köln

Mit dem Smartphone, Tablet oder Laptop lassen sich noch ganz andere Sachen machen als nur im Internet zu surfen. Vor allem Kinder und Jugendliche sind von den digitalen Möglichkeiten begeistert und offen für neue Ideen. Der Workshop zeigt kleine, kreative Projekte, die sich einfach umsetzen lassen. Projekte könnten z.B. sein QR Code Rallye erstellen, VR Brillen aus Pappe bauen, Bürsten-Roboter basteln, Interaktive Quizes mit kahoot erstellen.

Pfadfinder und Kirche. Eine Spurensuche!

Workshopleiter: Christopher Stappert

Einige erfolgreiche Sportler sind sehr gläubig. Sie danken Gott für ihre Erfolge oder bekreuzigen sich oder beten vor einem Wettkampf.
Gemeinsam gehen wir der Frage nach „Was hab ich als Pfadfinder mit Kirche zu tun?“ Es ist gut, sich den verschiedenen Sichtweise innerhalb der Leiterrunde zu stellen, Erwartungen zu klären und das Thema „Kirche“ offen und klar und zu besprechen. Wo stehen wir wir, wenn es um das Thema Kirche geht? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus, ein „katholischer Jugendverband“ zu sein?

Elternarbeit

Workshopleiter: Katharina Sprenger

„Endlich Gruppenstunde und ich kann meine Alten Zuhause lassen. Hier bin ich frei, hier sind meine Freunde und hier ist der Ort, an dem ich mich für meine Eltern nicht schämen muss.“ – So ähnlich könnte es vielleicht ein Pfadi oder Rover formulieren. Aber so einfach ist das leider nicht. Nicht nur einige Jugendliche haben Bauchschmerzen, wenn sie an Elternarbeit denken, sicherlich haben auch viele Gruppenleiter dabei ein muhlmiges Gefühl im Bauch. Trotzdem ist Elternarbeit ein wichtiger Baustein unserer Pfadfinderarbeit. Aber warum ist das so wichtig? Wie geht das eigentlich? Was darv ich? Was muss ich? Was sollte ich? Was sollte ich lieber nicht tun? All das werden wir in diesem Workshop klären.

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.