BeLeWoE Anmeldung 2020

10:39

Vom 27.03. bis 29.03.2020 ist es wieder soweit. Wir starten unser Leiterausbildungswochenende im Bezirk unter dem Motto:

Bezirk Paderborn feiert die golden Twenties

Hier geht´s zur Einladung BeLeWoe 2020.

Sie sind zurück, die goldenen Zwanziger. Ein Sinnbild für eine Blütezeit der Kunst, Kultur und Wissenschaft.

Vom 27. bis 29. März 2020 wollen wir mit euch die Wiederkehr dieses besonderen Jahrzehntes in Rüthen feiern.  Wie immer startet das Wochenende am Freitag mit einem stilvollen Einstieg. Am Samstag entscheidet ihr euch für einen von folgenden Workshops:


Einstieg 2 (ganztägig)

Workshopleiter: Jonathan Koch, Marion John und Markus Brinkmann

Der Zutritt zur großen Welt ist begrenzt und erfordert grundlegende Kenntnisse der Etikette. Deshalb wollen wir Euch auf die glamourösen Lebensbedingungen der goldenen Zwanziger vorbereiten. Als wichtigste Voraussetzung stehen die Vorbereitung, Durchführung und Reflexion von Gruppenstunden im Mittelpunkt. Neben den Gruppenstunden sprechen wir mit Euch aber auch über Themen zu Stil und Kultur als besonderes Kennzeichen modernen Bürgertums, zur Bedeutung der Reflexion in der Gruppenarbeit, altersgerechte Spiele, Möglichkeiten zur Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen, Formen der Elternarbeit und Unterstützungs- und Entlastungsmöglichkeiten für Euer Engagement.


Zero Waste (ganztägig)

Workshopleiter: Astrid Merkle und Alexander „Bollek“ Johannhörster

Ihr interessiert euch für das Jahresaktionsthema „No Waste – ohne Wenn und Abfall“, habt aber keine Lust, noch einen „nützlichen“ Gegenstand aus alten Tetra Paks zu basteln? Dann seid ihr bei diesem Workshop richtig. Wir werden uns sowohl theoretisch als auch praktisch mit Abfall beschäftigen: Wo entsteht neben unserem Verpackungsmüll noch überall Abfall? Warum ist Müll so schädlich? Oder ist es manchmal sogar sinnvoll, Abfall zu produzieren?

Wir basteln in diesem Workshop zwar nichts aus Müll, aber etwas Selbstgemachtes könnt ihr am Ende trotzdem mitnehmen. 😉


Waldpädagogik (ganztägig)

Workshopleiter: Giovanna Birnbaum

Back to the roots…. Pfadfinden in der „wilden“ Nautr! Weißt du wie, man eine Schutzhütte für eine Nacht baut? Wie man die Richtung ohne Kompaß ermittelt? Wie man essbare Kräuter findet? Aber auch Kenntnisse über die Natur werden an diesem Tag vermittelt! Welche Tiere leben im Wald? Welche Spuren können wir entdecken? Wie heißen eigentlich die Bäume?
Spiele im Wald kommen dabei nicht zu kurz, sondern bringen Bewegung und Spaß und vertiefen das Gelernte über die Natur.

Vor 100 Jahren sind Kinder und Jugendliche ganz anders herangewachsen! Waren viel in erwachsenenfreien Gruppen unterwegs, durchstreiften die Natur und ihre Umgebung. Und heute? Gerade für die Kinder und Jugendlichen von heute sind Erfahrungen in der Natur wichtiger denn je, da Medien, Bewegungsarmut und lange Schulzeiten den Alltag dominieren. Hier können sich Kinder und Jugendliche als PfadfinderInnen sich ausprobieren!


Stufenpädagogik

Workshopleiter: DAK Jungpfadfinderstufe

„Abenteuer sind Erlebnisse, deren Ausgang noch unklar ist. Sie enthalten etwas Unbekanntes, sei  es  eine  unbekannte  Umgebung, eine  ungewöhnliche  Situation  oder  eine  neue  Aufgabe. Mithilfe  von  Abenteuern  können  sich  Jungpfadfinderinnen  und Jungpfadfinder  an  neuen Herausforderungen  ausprobieren,  Erfahrungen  für  sich  und  den  Trupp  sammeln  und  daran wachsen.“ (aus der Ordnung der DPSG) Genau dies möchten wir in diesem Juffi-Workshop umsetzen. Wir stürzen uns ins blaue Abenteuer, lernen die Stufenordnung kennen, tauschen uns über die blaue Stufe aus und treffen auf unserer Streife auf den Kobold. Trefft außerdem auf andere Juffi-Leiter und lernt eure Lieblingsstufe noch besser kennen!


Hört sich super an?
Dann bitte ab hier anmelden.

Achtung: Die Betten für das Wochenende sind inzwischen voll belegt, sodass ihr zwar im Haus aber ohne Bett auskommen müsst. Bitte bringe Dir also einen Schlafsack plus Unterlage mit.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.